Am Sonntag spielte unsere U14 vor Heimischen Publikum gegen die SV Kürnach Basketwalls.

Es war das Spiel der zwei Schlusslichter der Bezirksliga Ost Unterfranken. Bereits in den letzten zwei Spielen zeigte die Formkurve unserer Spieler deutlich nach oben und so hatte man dieses Mal den vollen Kader am Start.
Einzig auf Coach Joshua musste die Mannschaft verzichten da er zu einem Auswärtsspiel der U12 nach Würzburg reißen musste. Dafür übernahm Coach Chris die jungen Falcons als Headcoach.

Bis auf die ersten 5 Minuten war das Spiel der Youngsters sehr gut. Sowohl die Taktischen Varianten die trainiert wurden als auch Fehler die man in der Vergangenheit gemacht hat wurden zum größten Teil abgestellt bzw umgesetzt. Mit 18 zu 6 gewann man das erste Viertel obwohl man mit 0 zu 4 früh in Rückstand geriet.
Auch im 2. Viertel war der Spielverlauf gleich dem des 1. Mit konzentrierten Aktionen und guten Abschlüssen im Fastbreak erarbeitete man sich schnell eine 29 zu 8 Führung. Einzig die Freiwürfe können Coach Chris heute nicht gefallen haben. Mit insgesamt 8 Treffern aus 36 Versuchen steht die Hausaufgabe vor dem nächsten Spiel in Schweinfurt fest.
Coach Chris: „Die vielen Freiwürfe die wir bekommen ziehen sich schon durch die ganze Saison. Wir sind schwer im Zug zum Korb zu verteidigen. Nur müssen diese auch irgendwann einmal drin sein.“
Das 2. Viertel wurde Schluss endlich mit 32:16 gewonnen.

Auch in der 2. Halbzeit ließen die Falcons nicht nach. Trotz vieler Wechsel und Rotationen kam Kürnach nicht zum Zug. Vor allem der guten Verteidigung geschuldet die früh schlechte Pässe abgefangen hat.
Das 3. Viertel Endete 47:21
Auch im Letzten Viertel ließ man nichts mehr viel anbrennen. Es Endete 21:3 und somit gewann man das Spiel verdient mit 68:24.

(S. Eck 16 Punkte; L. Kraiß 15 Punkte; L. Eck 14 Punkte; V. Stock 10 Punkte; K. Miedzinski 6 Punkte; M. Lutz 3 Punkte; S. Eck 2 Punkte; C. Rippstein 2 Punkte; D. Gkokontos)

Facebook